Feilenfabrik Ehlis

Die Feilenfabrik wurde 1830 von der Familie Ehlis erbaut und schmiedete 184 Jahre lang Feilen in Schlepenpohl. Bis zuletzt wurde in der Fabrik nach traditionellem Handwerk gefertigt. Die Gebäude und Maschinen wurden stets gepflegt und saniert, aber in Ihrem ursprünglichen Zustand behalten.

2015 nach dem Tod von Ernst Ehlis stand die Fabrik zum Verkauf und wurde von Thomas Abbas, Volker Haag und Walter Pricken gekauft. Zukünftig soll in der Feilenfabrik ein Platz für Manufakturen und Ateliers sein. In der ehemaligen Packstube könnten zukünftig Lesungen oder Konzerte erklingen.
(Quelle: http://feilenfabrik.com/)

Authorized access with "flashlens".